Unser Haus
Wer bin Ich ?ProjekteAllerleiVerschiedenesKontakt

Geschichte 
Meine Familie 
Unser Haus 
Die Arbeit 

 

 

[Home][Wer bin Ich ?][Unser Haus]

(JR)

Unser Haus: Alte Prinzenstraße 20 in 46562 Voerde

 

Hier war noch voll Landwirtschaft angesagt. Es war das zweite Haus hier auf der Straße.

Das Bild dürfte um 1950 rum sein (denke ich....)

 

 

Der Weg zu diesem mittlerweile sehr ansehnlichem Haus, sah in etwa so aus.

Kleine Umbauexkursion.....

So haben wir es gekauft in 1999

Hier sind wir schon voll dabei.......

Hier wurde das Dach am Anbau und der Dachstuhl komplett erneuert

Hier habe ich aus den alten Ziegelsteinen unsere Hoftormauer gemauert

Linkes Bild: Neue Bodenbalken wurden eingezogen.

Rechtes Bild: Da war gerade das alte Dach vom Anbau ab.

 

Die Geschichte dieses Hauses:

1909 (ungefähr, da gibt es keine konkreten Angaben bzw. Pläne mehr) wurde das "Haupthaus" entlang der Straße erbaut. Ca. 1914 (auch hier gibt es keine genauen Daten bzw. Pläne mehr) wurde der Anbau erbaut. Ursprünglich als Stallung / Scheune, im Laufe der Jahre / Jahrzehnte wurde jedoch aus dem Anbau ein zweites Wohnhaus.

Das Haupthaus besitzt 1,5 geschossig rd. 75qm was wiederum soviel heisst wie, dass auf beiden "Ebenen" eine Wohnfläche von rd.150qm ist. Die Drempelhöhe beträgt 1,35m.

Der "Anbau" hat in etwa die gleichen Maße, ebenfalls rd. 150qm und auch einen Drempel von rd. 1,35m.

Zusammen ergibt das also eine Gesamtwohnfläche von ca. 300qm.

 

Wir haben im "Haupthaus" die obere Wohnung an meine Mutter vermietet, so das uns mit einer 4- köpfigen Truppe eine Wohnfläche von rd. 225qm bleibt. Hier hat jeder sein eigenes Domizil, die Kinder mit eigenem Balkon. Weiter geht es mit einem Büro, Küche, großem Wohnzimmer, Hobbyraum, Badezimmer, Gästeklo, und jetzt gegen Ende 2014 - Anfang 2015 einem neuen Wohnzimmer und einer neuen Küche. Was wir mit dem alten 39qm großem Wohnzimmer und der 16qm großen Küche machen, wissen wir noch nicht so wirklich, aber uns fällt da schon noch etwas zu ein :-)

Das Dach vom Anbau wurde schon inklusive des kompletten Dachstuhles erneuert. Das Dach des Haupthauses folgt sobald die notwendige "Zeit" dazu ist.

Da dieses Haus im Laufe der Jahrzehnte mehrere Gesamtumbauten erfahren hat sind leider auch ne Menge "Flure" vorhanden, nämlich 4 an der Zahl. Zusammengenommen ergeben diese eine Fläche von rd. 25qm !!!! Das ist natürlich sehr ärgerlich, aber so waren die Häuser früher nunmal und das macht auch den Charakter so eines alten Hauses aus - seinen "CHARME"

Energetische Sanierungen gab es hier seeeehr umfangreich, ich glaube wir waren Stammkunde im Mineralwollewerk. Die alten Holzdecken wurden ALLE mit neuen Böden und neuen Decken versehen und in diesem Umbau wurden die alle Zwischenräume mit Mineralwolle gedämmt. Von den Dächern brauchen wir gar nicht reden. Hier wurden beide (auch das noch alte Haupthausdach) komplett neu gedämmt. Das Haupthaus besitzt einen Spitzboden, der ebenfalls mit einer neuen Decke sowie neuem Boden und Dämmung versehen wurde. Bei diesen Aktionen wurden alle defekten oder teildefekten Balken durch neue ersetzt und dabei direkt die Balkenköpfe mit einer neuen Schutzschicht aus Bitumen versehen und neu eingemauert.

Alle Fenster wurden gegen neue doppeltverglaste ersetzt. Sämtliche Türen innen wie aussen wurden ebenfalls gegen neue ersetzt. Bei diesen Maßnahmen gab es sogar überall neue Betonstürze, da es gerade bei den Innentüren nirgendwo welche gab !!! Das war mir jedoch eine Nummer zu unsicher, so das alleine diese Maßnahme fast ein Jahr gedauert hat (ja, denn es gab ja auch noch die Familie und die Arbeit, die ja nunmal die notwendige "Zeit" (Geld) gibt.

Der Anbau ist bis in der Spitze offen, wurde aber im letzten oberen drittel mit 45cm Wolle gedämmt !!!

Sämtliche Abwasser, Wasser und Stromkabel wurden durch neue ersetzt. Die gesamte Heizungsanlage inklusive der Kupferrohre und der Heizkörper wurden erneuert.

Nur das Haupthaus ist auf der Seite zur Straße unterkellert. Da gebe ich zu das ist ein bisserl wenig, da in diesen 2 Räumen die Heizungsanlage, der Werkzeug und der Waschkeller untergebracht sind. Und da der "Elsamann" ja Elektronikbekloppt ist musste ja ein waschechter Elektroschaltschrank auch noch untergebracht werden. Dieser beinhaltet den größten Teil der Haussteuerung die über analoge Telefonanlagen, einer Siemens SPS S5 101U sowie einem Akoya Netbook und unzähligen Siemens Kammrelais und Niveauschaltern, Zeitschaltuhren, Hochleistungsschützen bis zu 150 kw das gesamte Haus steuern und überwachen. Dieses natürlich von jedem Ort der Welt aus und sogar mit jedem Smartphone (Wenn man weis wie es geht ..... :-)       )

Die Haustüre und auch die neue Hoftüre sind per biometrischem Fingerscanner und einem RFID Zugang gesichert. Diese werden durch eine seeeeehr umfangreiche Alarmanlage mit unzähligen Reedrelais, Bewegungsmeldern sowie jetzt neu mit dreh- und schwenkbaren IP-Cams unterstützt. Alarmmeldungen werden aufs Handy gegeben, bei mir und meiner Frau. Selbst wenn die Heizungsanlage ausfällt oder sich irgendwo Wasser ausbreitet wo es nicht hingehört wird auch das auf unsere Handys geleitet.

Was soll ich sagen, alles kann per Handy gesteuert werden und demnächst per Webserver von jedem Browser der Welt.

Ich bin so bekloppt, den Umgang mit Strom habe ich in der Schule, der Technikerschule (SPS) und in Bad Rothenfelde (verschiedene SPSén von Siemens und Klöckner Möller, Radar- und Ultraschallsteuerungen) gelernt. Der Elektromeister war DER Hammer (Siegfried Meinert :-)  ).

Und dieses ganze erlernte Wissen sowie mehrere Kilometer Kabel und noch mehr Schaltkabel flossen gepaart mit meinen Ideen in dieses Haus ein.

Die letzten Umbauten elektrotechnisch waren verkabelungen jedes Raumes mit neuen Cat5e bzw. Cat6 Gigabit Lan-Kabeln, sogar draussen. Das notwendige Equipment folgte aus Zeitgründen :-) nach und nach. Also ihr seht, ohne Pläne geht hier im Haus absolut nix.

Photovoltaik und Sonnenkollektoren sind die letzte Maßnahme. Kabel, Rohre und Heizungssteuerung sind natürlich schon verlegt bzw. einsatzbereit und warten nur noch auf die HARDWARE

(Zeit fehlt, wie immer.......)

 

Und so sieht es heutzutage aus.......

 

 

 

 

 

So hier nochmal so ne KLEINE Zusammenfassung der HAUS - ELEKTRONIK.  :-)

 

AP20

  •  
  •  
  • (W)LAN Netzwerk AP-20
  •  
  •  
  • Altes Wohnzimmer
  • heute Franzis Zimmer
  • 5er Switch ICY
  • Telefunken TV 47 Zoll LCD
  • Amazon Fire TV Stick
  • Netbook Asus EEE PC1016Go
  •  Wlan Box SMRS
  • Apple verseuchte Iphones und Ipads  :-))))))
  • Flur (Wz-Keller-Büro)
  • 5er GB Switch Belkin FSD5141
  •  
  • Keller
  • 8er GB Switch On Networks DSG008
  • 4er IP - Schaltsteckdose Energenie EG-PM2-LAN
  • Server 1 Netbook Akoya
  • SPS Siemens S5-101U
  • 6er Telefonanlage analog (bewusst !) Aerswald ETS-1006D
  • gaaaanz viele Relais und andere tolle Sachen.......
  •  
  • Juttas Seite aussen
  • IP-Cam Jutta
  •  Lan- Anschluss
  • Büro Doris
  • 8er Switch TP Link TL-SG 1008D
  • Notebook Acer Doris
  • LAN-WLAN Drucker HPxxx
  • Access Point  7-LInks WLR-1221AC (Monster Point)
  • Alexa Doris
  •  
  • Esszimmer Rita
  • 5er Switch ISY INW3200
  • Notebook Rita Sony Vaio
  • Access Point Tp Link WLR-360
  • Ritas Handy
  •  
  • Tor Hof aussen
  • IP-Cam Tor Hof
  •  
  • Uwes Büro
  • Ip-Cam Uwes Büro
  • Router als Access Point & Switch Dlink DIR-652
  • Notebook Sony Vaio VGN
  • zeitweise Alexa Uwe

  •  
  • Giebel Anbau aussen
  • Access Point & 5er Switch Sitecom N300 WLX-2000v1 002
  • IP-Cam Giebel
  •  
  • Schlafzimmer
  • Zeitweise Alexa Uwe
  •  
  • Leons Zimmer
  • 5er Switch TP Link TL-SG 1005D
  • 6-Kerner Desktop Acer Aspire
  • Alexa Leon
  •  
  • Esszimmer Glastür
  • LAN-Anschluss und
  • LAN-Anschluss Steinsäule
  • Alexa Wonzimmer
  •  
  • Esszimmer Retro Couch
  • Lan-Anschluss und
  • weiterleitung Jutta Lan !
  •  
  • Küche neu
  • 8er GB Switch
  • Access Point Speedport W920V
  • i.V. Alexa Küche (bzw. Terrasse)

  •  
  • Wohnzimmer neu - Medienwand
  • Homematic CCU-2
  • NAS WD MyCloud 2 Terabyte
  • 24er GB Switch  (Hauptverteiler) D-Link
  • AV-Receiver Pioneer VSX-527
  • Samsung 65 Zoll LED Smart TV UE65JU6050UXZG
  • Bluray Samsung
  • Amazon FireTV Box
  • Sony PS-2
  • Western Digital WD Box (& Wd 3 Terabyte Platte)
  • Skybox Humax PR-HD 3000C

                                         Hauptsteuerungsrechner

                               Convertible Acer Switch Alpha 12 

                      

            Wlan AP-1

Hauptrouter Unitymedia Connect Box-2 (Werkzeugkeller)

Access Point Speedport W920V (Reserve)

Access Point Dlink DIR-652 (Uwes Büro)

Access Point 7-Links WLR-1221 AC (Doris Büro)

Access Point 7-Links WLR-360-wps (Esszimmer Rita)

Access Point SItecom N300 WLX-2000v1 002 (Giebel aussen)

TP-Link Rita Range Extender -1 TL-WA860RE (z.Z. für Garten)

TP-Link AP-1 Range Extender -2 TL-WA860RE (z.Z. NC)

Fritz WLAN-Repeater N/G (wechselnd)

 

              Tablets:

Convertible Acer Switch Alpha 12

Samsung Galaxy Tab1

Archos Xenon 80

               Handys

Samsung Galaxy Note 4 100 GigaByte  - Leon

Samsung Galaxy S5 128 GigaByte- Uwe

Iphone 8S 64 GigaByte - Franzi

HTC One M8 64 GigaByte - Doris

Samsung S7 100 Gigabyte - Doris

Iphone 6s 64Gb - Franzi

Iphone 6 - Doris

 

         Smartwatches

Samsung Gear S - Uwe

Pearl Simvalley PW-315 - Uwe

Samsung Gear Fit - Doris

 

 

Hausgimmicks

  •  
  • Fingerprint und RFID Zugangskontrolle gekoppelt mit Erschütterungsglassensoren, magnetischen Reed-Relais und einer automatischen Alarm Telefonwählanlage auf  Handy
  • In relevanten Räumen Wasserbruchsensoren mit automatischer SPS gesteuerter Stromabschaltung über Siemens Hochlastschütze sowie Wasserabschaltung über Magnetschalter
  • Gaslecksensor mit automatischer Stromabschaltung der Heizungsanlage über SPS
  • Phasenüberwachung mit Alarmmeldung auf Handy
  • Brandmelder z.Z. normale in allen Schlafräumen und Fluren (in Zukunft mit zus. Alarmmeldung i. V.)
  • Sehr großzügig ausgelegte Alarmanlage mit den oben erwähnten Glasbruchsensoren, an allen Fenstern und Türen mehrere Reed-Relais sowie 360 Grad Bewegungssensoren die natürlich alles aufs Smartphone melden :-)))))
  • In Vorbereitung Infrarot Laserlichtschranken und Trittsensoren
  •  

Verkabelung

  •  
  • Vom Hauptschaltschrank  (ja ja es gibt ja mehrere :-)))))  ) mit der SPS S5 101U je 120adrige Kabel in die einzelnen Räume (23 !) von da aus verteilen sich je nach Raum 48 adrige Kabel zu markanten Stellen und von da ab je 4adrige zu den Sensoren etc.
  • selbst geschätzte Steuerkabellänge im gesamten Haus (alle Adern): mehrere Kilometer !!!!
  • Fast jeder Raum, auch draussen mit Gigabit Lan-Kabeln (Cat 5e bzw. Cat 6)
  • 6 Wlan Router/Access Points/Range Extender decken rd. 700m² Grundstück ab
  •  

 

 

Und eines hab ich noch :-)

ALLE Rechner laufen über VNC als Server wie auch als Client !!!!!

Die Administration, vor allem der "HAUSTECHNIK" nimmt zwar einige Zeit in Anspruch, aber es lohnt sich auch. Jeder Rechner kann auf alles zugreifen, darf alles und wir haben alles zentral auf                      2 Stück (3 TB) WD-Platten sowie einer WD NAS-Platte 2TB gespeichert

Und selbst die Smartphones können alles überwachen, den Hausstatus abrufen, die IP-Cams anschauen, wie auch den Alarmanlagenstatus abfragen bzw. EINIGES Schalten....... :-)

 

Und DYNDNS ist auch FERTIG......!!!!!!

Hier werkelt natürlich UWES Sicherheitssystem - KEINE Chance, ihr könnt es gerne Probieren

 

Ja, da gibt es nun z.Z. 1 Person (ein angehender IT-Sicherheitsingenieur der Uni Münster (fängt gerade an !)) der zunächst alleine und später dann auch mit seinen Kollegen, versuchen möchte ins System einzudringen und daraus dann zu Lernen und Erkenntnisse daraus für seine Diplomarbeit verwenden.

Ich habe zugestimmt und Ihm einige Daten und Zugänge genannt, mit denen er es versuchen soll !!! Grundbedingung dabei ist allerdings, alle Schwachstellen zu dokumentieren und mir zu nennen, damit ICH (gelernter Betriebsschlosser und Umwelttechniker, hihi....) MEIN System weiter verbessern kann.

Ich lasse mich mal überraschen, was unsere angehenden IT-Superhirne da so alles verzapfen werden und wer letztendlich dieses Rennen gewinnen wird.............

Meine Prognose: Da unsere Jugend ja so unwahrscheinlich motiviert ist und sich bei allen Fragen und Problemem mit zig Leuten in MEETINGS und BESPRECHUNGEN wiederfinden muß um darüber stundenlang zu diskutieren und letztendlich doch keine Lösung dabei herum kommt, bin ich der festen überzeugung dass ICH (weil ich PRAKTIKER bin und ES einfach tue OHNE darüber stundenlang nachzudenken) dieses Rennen gewinnen werde.

Denn NICHT die Theoretiker gewinnen Kriege sondern nur die Praktiker !!!!!

Die Theoretiker gewinnen nur am Papier und mit dem Mund, aber die Praktiker, die hauen enfach drauf und GEWINNEN.........

Also Benny, lets go und viel Spaß :-))))))))))

  •  

  • Letzter Eintrag, Dienstag, 07.11.2018 - 18.12 Uhr

[Home][Wer bin Ich ?][Projekte][Allerlei][Verschiedenes][Kontakt]

Copyright (c) 2013 UK Subtronics. Alle Rechte vorbehalten.

0177 - 2956401 & 02855-9368823

Document made with Nvu

admin@kleinelsen-uwe.de